Verzicht und Vergleich im österreichischen, deutschen und schweizerischen Arbeitsrecht

Mehr als zwanzig Jahre nach der Verffentlichung von Ernst Eypeltauers Verzicht und Unabdingbarkeit im Arbeitsrecht" (1984) liegt wieder eine umfassende Darstellung zur arbeitsrechtlichen Verzichts- und Vergleichsproblematik vor. Indem der Autor die neue Literatur und Judikatur einarbeitet, schliet er eine offene Lcke in der sterreichischen Arbeitsrechtsliteratur. Dadurch, dass sich der Autor auch der deutschen und der schweizerischen Rechtsordnung ausfhrlich widmet, ist die Arbeit fr den gesamten deutschsprachigen Raum von hohem Wert. Unter anderem wird gezeigt, dass die in allen drei Rechtsordnungen vorherrschende Praxis, an die Gnstigkeit eines arbeitsrechtlichen Vergleichs nur geringe Anforderungen zu stellen, dem Charakter zwingender Arbeitnehmer-Ansprche nicht gerecht wird.