Kroatien

Hauptbeschreibung Wie sieht das Leben im heutigen Kroatien aus? Balkanisch? Und wenn ja, was ist das berhaupt? Oder eher westlich? Das sichere Reiseland mit seiner wunderbaren Kste lockt Millionen Touristen an, doch wirkt nicht im Untergrund auch das organisierte Verbrechen? Von Kroatien gibt es die unterschiedlichsten Bilder.Norbert Mappes-Niediek, Sdosteuropa-Korrespondent deutscher Tageszeitungen, hat sich vor Ort immer wieder grndlich umgeschaut und umgehrt. Er beschreibt Mentalitt undKultur, Politik und Geschichte, wobei er auch die schwierigen Themen nicht ausspart. Ein pointierter und aufschlussreicher Blick hinter die Ferienkulisse.   Biographische Informationen Norbert Mappes-Niediek: Jahrgang 1953, lebt seit 1992 als freier Korrespondent fr sterreich und Sdosteuropa in der Steiermark/sterreich, 1994/95 Berater des UNO-Sonderbeauftragten fr das ehemalige Jugoslawien, Yasushi Akashi. Er schreibt u. a. fr Frankfurter Rundschau, Standard (Wien) NRC Handelsblad (Rotterdam).   Rezension Norbert Mappes-Niediek legt ein grndlich recherchiertes, detailreiches, aber auch pointiertes und deshalb leicht zugngliches Buch ber Kroatien vor. Er skizziert Mentalitt und Kultur, Geschichte und Politik - und blendet dabei auch schwierige Themen wie Korruption und organisiertes Verbrechen nicht aus. Ein fundierter Blick hinter die Ferienkulisse.Jrg Mller, Der BundDie Lektre dieses schlauen Bchleins sorgt fr einen umfassenden Abriss kroatischer Mentalitts- und Alltagsgeschichte fernab weitverbreiteter Postkartenidyllen. Und dieser Abriss spart auch die dunklen Flecken der Geschichte Kroatiens nicht aus, stellt sich proaktiv den Widersprchen, ohne dabei die adquate Sorgsamkeit in der Herangehensweise zu vergessen.www.korso.atMappes-Niediek kann auf das reichhaltige, wohlgeordnete Archiv in seinem Kopf zurckgreifen, das merkt man dem Buch an, obwohl es so flockigleicht zu lesen ist, wie ein luftig geschlagenes Schokomus. Es gibt keinen zweiten deutschsprachigen Journalisten, der den Balkan so lange und so intensiv begleitet hat. Adelheid Wlfl, Der StandardDie Bcher dieser Reihe lesen sich wie der lange Brief eines guten Freundes aus einer anderen Kultur. HakenTypisch fr Mappes-Niediek: Wenn er Fakten berichtet, bleibt er uns seine Einschtzung nicht schuldig. Vielfltig und spannungsreich - sp prsentiert Mappes-Niediek sein Kroatien.Main-EchoGekonnt und unterhaltsam konfrontiert Mappes-Niediek widersprchliche kroatische Innen- und Auensichten, verharrt dabei aber nicht in Klischees. Entstanden ist eines der klgsten Sachbcher, das bislang auf Deutsch zum zeitgenssischen Kroatien erschienen ist.Herwig G. Hller, FALTERDie Regierung in Zagreb verhlt sich brav gegenber den Richtlinien aus Brssel, liefert mutmaliche Kriegsverbrecher an das Tribunal in Den Haag aus und will auf keinen Fall zum Balkan gehren. Balkan, das sind immer die anderen, die falschglubigen Serben, die noch falscheren Bosnier, die eher verachteten Albaner. Das alles lernt der