Fluoride Ausleiten2

Text-only Preview

Fluoride Ausleiten sonst reichert es sich im Körper an
Fluorid
Diesen interessanten Beitrag habe ich bei Zentrum der Gesundheit entdeckt.
Wer das verhindern möchte, der leitet das Toxin rechtzeitig und regelmäßig aus.
Fluorid krebs
Fluoride sind chemische Verbindungen, die aufgrund der weit verbreitenden Ansicht, Fluoride
seien ein nützliches Mittel zur Kariesprophylaxe, täglich mehr oder weniger freiwillig
eingenommen werden.
Flouride gelangen durch das tägliche Zähneputzen in unseren Körper. In manchen Ländern wird
auch zusätzlich das Trinkwasser fluoridiert!
Da immer mehr Wissenschaftler Studien veröffentlichen, die den Nutzen von Fluoriden in der
heute gebräuchlichen Dosierung stark bezweifeln und statt dessen fluoridbedingte
Gesundheitsschäden befürchten, wächst die Zahl jener Menschen, die Fluoride weitgehend
vermeiden möchten und nach Möglichkeiten suchen, die unabsichtlich aufgenommenen Fluoride
wieder auszuleiten. Wir stellen verschiedene Methoden zur Ausleitung von Fluoriden vor.
Fluoride im Alltag
Für Fluoride gibt es viele Möglichkeiten, in unseren Körper zu gelangen. Babys und Kleinkinder
erhalten Fluoride jahrelang in Form von Tabletten. Die großflächige Fluoridierung der übrigen
Bevölkerungsgruppen wird über fluoridierte Zahnpflegeprodukte, fluoridiertes Speisesalz (und
damit versetzte Fertigprodukte) sowie über fluoridhaltige Mineralwässer sicher gestellt.
Nicht zuletzt sorgen fluoridreiche Industrieabgase sowie fluoridhaltige Düngemittel zu einer immer
höheren Fluoridbelastung von Pflanzen, Lebensmitteln und letztendlich Menschen. Da es nahezu
unmöglich ist, Fluoriden aus dem Weg zu gehen, gibt es Möglichkeiten, um das unfreiwillig
aufgenommene Fluorid wieder abzubauen und aus dem Körper zu entfernen. Doch warum sollten
wir das tun?