Kachel auf Platte verlegen - Was ist zu achten

Text-only Preview

Kachel auf Platte verlegen - Was ist zu achten?
Welche Person hat Vergnügen auf eine perfekte Badsanierung sowie Badrenovierung? wieso nicht
gerade den Gedanken an eine Renovierung verzocken, wenn es einfacher geht: die aktuellen kacheln
werden bodenständig auf die altbackenen Fliesen verlegt. derbei ist es möglicherweise, unmoderne
Nuancen entschwinden zu lassen. Es ist Zeit für Frische an der Wandfläche. So kann sich sämtliche
Hausbewohner das wegreißen der alten kacheln ersparen.
Badrenovierung oder eine Fliesenverklebung?
gleichwohl gibt es noch einige Hausbewohner, die sich vom Sonnenblumengelb oder das Algengrün
ihrer Badfliesen einfach in keinster Weise trennen können. obgleich ist der Tendenz aus den 70-er
Jahren nicht für jeder zweckdienlich. nur bevor eine anstrengende Badrenovierung vorgenommen
wird, können frische Kacheln einfach auf die altbackenen Kacheln zusammengefügt werden. In
diesem Zusammenhang sparen die Hausbesitzer nicht nur Geld, sondern auch Nerven. Dieses
Projekt muss von keinem Experte vorgenommen werden. Die Herangehensweise ist für jedweden
Laien angebracht. Alles was verwendet wird: Kleber, Fugenmörtel, Putzgrund, Malerkrepp,
gummiartigen Hammer, Fliesenschneider, Spachtel und die neuen Kacheln. Die Materien sind in
beinahe allen Baumärkten erhältlich.
etliche Vorschläge
Wenn das Aufeinanderkleben geht, sind gewichtige Aspekte zu merken. in der ersten Zeit muss der
alte Kachelspiegel exakt geputzt werden. beachtenswert sind interessante Kacheln-Konzentrate. Der
„innovative“ Fliesenuntergrund muss fett- und staubfrei sein und keine alten Anstrichrückstände
aufzeigen. Zumal müssen die alten Fliesen komplett festsitzen. Bei der Feststellung von losen
Kacheln ist vorab ein erneutes verputzen nötig. Gibt es eine unmittelbare Aussetzung von
Feuchtigkeit, ist eine weitere Pressung vorgeschrieben.
Als Haftgrund eignet sich ein Putzgrund für sogenannte nicht saugende bis schwache Fliesen. Alle
Ränder, Armaturen sowie Fensterrahmen werden mit Malerkrepp abgeklebt. Die Putzgrund muss
hinlänglich trocknen, bevor es zum eigentlichen Kleben geht. Für das Aufeinanderkleben Platte auf
Kachel empfiehlt sich ein flexibler Kleister, raten auch Fachbetriebe. Diese erklären, dass der
Plattenkleber, jener eine Zementbasis aufzeigt, nur noch mit Wasser angerührt wird.
Auf https://www.fliesenmax.de finden Sie alle notwendigen Infos zum diesem Thema.